Nähateliers:


Ort:

Zahko und Dohuk

Beginn und geplante Dauer:

ab 2016 für 1 Jahr, geplant sind weitere Ateliers in anderen Städten

Zielgruppe:

Syrische und jesidische Frauen

Die meisten von Ihnen sind Witwen, welche die Verantwortung für mehrere Kinder (inkl. Grosseltern) tragen müssen.

Hauptzweck:

Aktivierung ihrer früheren Fähigkeiten > Selbstvertrauen > Integration ins Arbeitsleben > Eigenen Lebensunterhalt verdienen

> nebenbei können die Kinder vor Ort sein und dabei Sicherheit und Geborgenheit erfahren

> Gemeinsame Trauerarbeit

Aktivitäten:

Stoffe aussuchen, zuschneiden, nähen, Kleider verkaufen


Hintergründe zum Projekt:

Das Projekt schafft in Cahmishko bei Zahko im Nordirak Arbeitsstellen für 20 Witwen. In der arabischen Welt ist die soziale Stellung mindestens so schlecht wie ihre finanzielle. Es gibt keine Versicherungen, es gibt keinen Mann. Mit einem 4-wöchigen Kurs können die Frauen eine eigene Nähmaschine bekommen, die es dann mit gekauftem Stoff ermöglicht, für andere Flüchtlinge günstig Kleidung herzustellen. Wir übernehmen sozusagen Grundausstattung und Ausbildung, später den Stoff. Eine Partnerstiftung, „humanity ngo“, überwacht den billigeren Verkauf innerhalb des Camps und den richtigen Gebrauch und Verbleib der Nähmaschinen.

 

So helfen wir Frauen nicht nur bei der Rückgewinnung ihrer Würde und ihrer Fähigkeit, die Kinder zu ernähren: Die Menschen bleiben dann auch im geflüchteten Land und müssen nicht nach einer „Alternative Europa“ suchen.

Vielen Dank, dass Sie weiterhin mithelfen, die tiefe Weisheit umzusetzen:

„Gib dem Fischer keinen Fisch, sondern eine Angel und lehre ihn, selbst zu fischen“!


Beschreibung und Budget des Projektes im Camp Khanki:

There are many women in the camp, including the supports in her family for the loss of her husband or headed and most of the displaced had been unable to complete her study; their work was limited to agriculture and animal husbandry work that they were working in their villages, and here we see that the rehabilitation of these sewing work that they need to help their families Living situation to improve family

 

THE PLAN:

Suture opening session for a month

Dedicate sewing machines that we will buy for training of these women

Beneficiaries:

20 women from displaced persons camp in Khanki

Refugees that pay less for clothes (will be controlled through camp)

 

BUDGET:

  • Sewing machine Price: 350$ Number > 20 Cost: 7'000$
  • Machine galore Price: 300$ Number > 1 Cost: 300$
  • Top cloth Price: 40$ Number > 10 Cost: 400$
  • Sewing supplies (scissors, thread, needles, Wit) Price: 500$ Number > 1 Cost: 500$
  • Expenses and a snack Price: 1000$ Number > 1 month Cost: 1000$
  • Chair Tailoring Price: 45$ Number > 20 Cost: 900$
  • Session manager Price: 300$ Number > 2 Cost: 600$
  • Director and supervisor of session Price: 500$ Number > 1 Cost: 500$

 

Total costs: 11'200$

 

25 Nisan 2016 Pazartesi tarihinde

Download
Arabische Beschreibung des Nähateliers (Bedarf und Budget)
project sewing machines.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.3 KB