Kleine Hilfe - grosse Wirkung

Der Raum dient tagsüber als Laden, nachts als Schlafzimmer.

Von Andreas Goerlich, Projektleiter vor Ort:

 

Diese Familie kam nach Jamboree, nahe des syrischen Flüchtlingscamps Fayda; wie viele Familien, konnten sie nicht mehr im Flüchtlingscamps Platz finden.

 

Die vielköpfige Familie konnte weder Miete noch Gasflaschen für das Feuer in ihrer «Steinunterkunft» bezahlen. 

 

khaima half ihnen über das sogenannte «New Steps»-Programm, einen Laden in einem ihrer Zimmer einzurichten: tagsüber Laden, abends Schlafzimmer.

Nun haben sie so viel Kundschaft, dass sie einen Kühlschrank benötigen, um Getränke verkaufen zu können…

This family came to Jamboree, near the Syrian refugee camp Fayda; like many families, they could no longer be found a place in the refugee camps.

The many-headed family could not pay rent or gas bottles for the fire in their "stone accommodation".

khaima helped them to set up a shop in one of their rooms through the "New Steps" program: during the day it was a shop, in the evenings, it was the bedroom.

Now they have so much customers that they need a refrigerator to also sell drinks ...


Andreas Goerlich (zweiter von links) mit jungen Kurden am Wiederentdecken lokaler Schönheit.

Alle Bilder: khaima

Diese jungen Männer sind Kurden, aber wenn sie nicht entdecken, was ihr Land wertvoll macht, wollen sie nach Europa fliehen. Daher ist es wichtig, mit ihnen ihr Land neu zu entdecken. 50 km von Dohuk ist ein Naturfluss zum Baden. Für mich war es faszinierend -für die jungen Erwachsenen ein «Wiederentdecken».

Wunderbare Momente!

They are young Kurds, but if they do not discover what makes their country valuable, they want to flee to Europe. Therefore, it is important to re-discover their land with them. 50 km from Dohuk there is a natural river for bathing. For me, it was fascinating, for them great to "rediscover" the place – for the young adults.

Wonderful moments!!!!!



Andreas Goerlich Pfr. (Abuna/Qasha)

CAPNI and Khaima

Oriental cultural institute

Masike / Dohuk / Iraq

0(0964)751 / 515 64 55

andreas.goerlich@zh.ref.ch

www.khaima.ch / www.capni-iraq.org

Übrigens: 

 

Bis 2.12. macht Andreas Goerlich, Einsatzleiter vor Ort, Dienst in der Erlenbacher Kirche im Kanton Zürich, Schweiz.

Danach ist er wieder für 7 Monate (bis Ende Juni 2018) in Kurdistan, Dohuk zu Hause.

 

 

Wer sich für die Zeit danach als «Einsatzleiter / in vor Ort» bewerben möchte, darf sich gerne an unseren Kontakt wenden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0