Können 3 Religionen zusammenleben?

Von Andreas Goerlich, Projektleiter vor Ort:

 

Sehen Sie die Jungs, die hier in einem Kreis rituell ihr Fussballspiel beginnen!? Könnten Sie entdecken, welcher davon Muslim ist, ob ein Jeside darunter ist, oder ob es gar einen christlichen Stürmer in diesem Team gibt?

 

Bild: khaima

Wie eine verschworene Gemeinschaft bereitet sich das Team auf den Fussballmatch vor – ohne nach der religiösen Herkunft zu fragen.

 

 

Oder würde Ihr erster Eindruck Ihnen sagen, dass das junge singende Mädchen gesehen hat, wie ihre Eltern durch den IS weggerissen wurden?

 

 

 

Bild: khaima

Nur in ihren Augen sieht man, dass dieses jesidische Mädchen schlimme Bilder gesehen hat.

 

Und schliesslich:

Wer im Tanzkreis sieht denn so christlich aus, dass er auffällt oder gibt es gar kein christliches Kind in dem Kreis?!

 

 

 

Bild: khaima

Kinder aller drei Religionen tanzen mit einer Lehrerin

 

In Daoudia, nördlich von Dohuk, in Sichtweite mit der türkischen Grenze, ist das tatsächlich so:

diese Bilder stammen aus einem Camp, in dem eine tapfere junge Frau – Clara Elica Gorial -  als Leiterin versucht, mit Imams, Pirs und Pfarrern wunderbare und lebbare Lösungen im Alltag und im Zukunftsentwurf zu entwickeln!

 

Dass ein Zusammenleben bei den Jugendlichen schon viel besser funktioniert, das zeigen auch die Bilder in der Schule, wo Streit und Auseinandersetzungen im Theaterspiel friedlich gelöst werden.

 

Bild: khaima

Zwei Streithähne werden von einer Richterin zu einer gütlichen Lösung geführt - eine der Übungen in der Schule von Daoudia.

 

 

Die Arbeit von Humanity NGO und VOP ist beeindruckend.

Wir werden versuchen, ein gemeinsames Essen zu organisieren. Wir geben den Eltern Geld, um das Essen zu kochen (so kommen sie auch sicher) und die Kinder werden etwas vorführen.

 

 

 

Zudem versuchen wir, die ungleichen finanziellen Unterstützungen im Camp für einmal aufzuheben, damit auch dort kein Streit entstehen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: khaima

Jugendliche aller drei Religionen haben zusammen dieses Bild gemalt.

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Christina Caskey (Samstag, 04 Februar 2017)


    Hey! This is my first comment here so I just wanted to give a quick shout out and tell you I truly enjoy reading through your blog posts. Can you suggest any other blogs/websites/forums that deal with the same subjects? Thanks for your time!

  • #2

    Monnie Schrom (Sonntag, 05 Februar 2017 17:21)


    Thank you for sharing your info. I really appreciate your efforts and I am waiting for your further write ups thank you once again.